Aktuelle Bauprojekte der WBG „Glück Auf“ Gera

Modernisierung, Sanierung, Neubau

Aufwertungsmaßnahme 2022

Schöneres Grundstück mit neuen Stellflächen

Erst seit 2010 gehören die beiden Wohnhäuser in der Fröbelstraße 7 und 9 sowie 11 und 13 zum Bestand der „Glück Auf”. Die inzwischen etwa 100 Jahre alten Häuser ergänzen sehr gut den Wohnstandort Elstersiedlung Debschwitz.

In mehreren Schritten wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Instandsetzungs- und Aufwertungsmaßnahmen durchgeführt. Dazu zählen neben der Fassadenerneuerung und dem Anstrich der hölzernen Balkonanlagen unter anderem neue Hauszugänge und ein Containerstellplatz. In diesem Jahr nun soll das Grundstück verschönert werden. Hauptanliegen der Genossenschaft ist es für die Mitglieder die in den beiden Häusern wohnen bessere Parkmöglichkeiten zu schaffen. Aufgrund der gegenüberliegenden Debschwitzer Schule ist es für die Anwohner oftmals schwierig eine Parklücke zu finden. Deshalb werden im Zuge der Grundstücksaufwertung 12 neue PKW-Stellflächen zwischen den beiden Häusern entstehen. Vorraussetzung dafür ist der Abriss der drei alten Garagen auf dem Grundstück. Die noch vorhandenen Pachtverträge wurden bereits gekündigt. Der wahrscheinlich seit der Erbauung existierende unbefestigte breite Weg zwischen den Häusern wird mit Rasenfugenpflaster befestigt. Damit kann das Oberflächenwasser auf der Fläche versickern. Das ist gut für die Umwelt und spart darüber hinaus den Bewohnern Kosten für die Regenwassereinleitung. Im Zuge der erforderlichen Tiefbauarbeiten veranlasst die „Glück Auf” die Trockenlegung der Giebelfassaden beider Häuser. Die Kelleraußenwände erhalten eine Sperrung gegen ansteigende Feuchtigkeit. Eine spätere Durchführung dieser Maßnahme, nach dem Stellplatzbau, wäre mit viel höheren Kosten verbunden.

Die Baugenehmigung für das Vorhaben liegt bereits vor und die bauausführende Firma wurde zu Jahresbeginn vertraglich gebunden. Der Baustart ist für das zweite Quartal vorgesehen.


Bieblacher Straße: Sanierung geht weiter

Aufwertung am Bieblacher Hang geht 2022 in die nächste Runde

Seit Sommer 2021 geben sich Elektriker, Klempner, Trockenbauer, Fliesenleger und Maler in der Bieblacher Straße 47 a/b und 49 a/b die Klinke in die Hand. Die wichtigsten Sanierungsmaßnahmen sind dabei die Erneuerung der Kalt- und Warm-Wasserleitungen in den Strängen sowie der gesamten Elektroanlage im Haus. Damit verbunden ist eine Sanierung der Treppenhäuser. Einher geht diese mit dem Fliesen des Sockelbereiches vom Erdgeschoss bis zum Keller.

Im Zusammenhang mit dieser Baumaßnahme, die 2022 mit dem Nachbarhaus Bieblacher Straße 51 a/b und 53 a/b fortgesetzt wird, saniert die „Glück Auf” komplett alle Leerwohnungen. Damit wird die Voraussetzung für eine schnelle Wiedervermietung geschaffen.


Neubauprojekt

WeidenCarré – Glücklich Wohnen am Heeresberg

Mit unserem neuesten Projekt „WeidenCarré – Glücklich wohnen am Heeresberg“ setzen wir unsere Vision eines nachhaltigen Wohn- und Lebenskonzepts im. Im Süden von Gera, am Rande des Stadtteils Lusan gelegen, genießen die künftigen Bewohner einen unverbauten Blick über das Elstertal, zum Zoitzberg und in den grünen Innenbereich des Carrés. Durch unser besonderes Konzept vereinen wir das gemeinschaftliche Wohnen von jungen Menschen, Familien und Senioren.
 
Auf dem 7.000 Quadratmeter großen Grundstück mit Wohnbebauung, Parkanlage und Stellflächen lassen wir in vier Gebäuden Wohnträume wahr werden. In den 2- bis 4- Raum-Wohnungen von 50 bis 131 m2 schaffen wir pure Wohlfühlatmosphäre in einem naturverbundenen, aber trotzdem urbanen Umfeld. Außerdem entstehen in zwei der vier Häuser jeweils 22 Apartments von 23 bis 42 m2 in Senioren-Wohngemeinschaften mit einem separatem Zugang und Treppenhaus sowie einem zweiten Aufzug.
 
Das Carré ist über Straßenbahn und Bus an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden und infrastrukturell darüber hinaus mit Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten, Schulen und Kindereinrichtungen bestens versorgt. Dabei achten wir auf eine behagliche Atmosphäre in den Wohnungen mit Fußbodenheizungen, hochwertigen Materialien und Oberflächen und modernem Design. Mit bester Ausstattung, lichtdurchfluteten Apartments, einer barrierefreien Bauweise und vielen Grünanlagen bieten wir den künftigen Bewohnern ein ideales Umfeld für ein glückliches Leben aller Altersgruppen im WeidenCarré am Heeresberg.

Mehr erfahren


Am Sommerbad im Stadtzentrum

Modernes Wohnen im Denkmal

Mitten im Zentrum, gegenüber den Ausläufern des Hofwiesenparks, steht das langgestreckte Haus Am Sommerbad 24–36. 1926/27 erbaut, wurde es wegen seiner Bauweise und seines markanten Erscheinungsbildes in die Denkmalliste Thüringens aufgenommen.
Die WBG „Glück Auf” baut seit 2017 dieses Haus abschnittsweise um. Es entstehen barrierefrei nutzbare Wohnungen mit zum Teil neuen Grundrissen. Alle Wohnungen werden komplett saniert und erhalten neue, wesentlich größere Balkone.
Nicht wiederzukennen werden die Freiflächen nach der gesamten Neugestaltung des Grundstückes sein. Es entstehen Stellplätze, schön gestaltete Freianlagen und begehbare Fahrradboxen.

Zeitschiene
2017

Abriss Haus 22 und diverse Nebengebäude

2018
Errichtung einer großen Parkfläche auf dem Grundstück

2019
Um- und Ausbau von 6 Wohnungen im Haus 24

ab 2020
Sanierung 16 Wohnungen Haus 26 + 28

ab 2022
Sanierung der Wohnungen Haus 30 bis 36